DER TEXT IN SCHWIERIGER SPRACHE IST WEITER UNTEN

Was ist ein Live-Stream?
Live-Stream ist ein englisches Wort.
Man spricht es so: Leif-Schtriim.
Das bedeutet „Live-Stream“:
Menschen können sich am Computer anschauen,
was jetzt gerade woanders passiert.
Ein Live-Stream ist also eine besondere Veranstaltungs-Art.

Wann ist die Veranstaltung?
Die Veranstaltung findet am 10. Oktober von 17 Uhr bis 20 Uhr statt.

Das Veranstaltungs-Programm hat ein Thema.
Alle Beiträge sollen von diesem Thema handeln.
Das Thema ist:
Behindert und verrückt durch die Pandemie.

Pandemie ist ein Ausbruch einer Krankheit.
Viele Menschen werden in kurzer Zeit krank.
Das Wort beschreibt die Corona-Zeit.

Darum soll es bei der Veranstaltung gehen:
• Was die Pandemie mit behinderten und verrückten Menschen gemacht hat.
• Wie viel Selbst-Bestimmung behinderte und verrückte Menschen in der Corona-Zeit haben.
• Ob behinderte und verrückte Menschen in der Corona-Zeit bei allem mitmachen können.
Genauso wie nicht behinderte Menschen.
Genauso wie nicht verrückte Menschen.
• Was wir uns für die Zukunft nach der Corona-Zeit wünschen.

Wir wollen bei der Veranstaltung auch feiern.
Zusammensein und Spaß haben ist auch wichtig.

Du kannst beim Programm mitmachen.
Du kannst am Veranstaltungs-Ort in Berlin etwas vortragen.
Etwas erzählen.
Oder singen.
Oder tanzen.
Und vieles mehr.

Du kannst auch über das Internet bei der Veranstaltung mitmachen:
Das kannst Du von zu Hause machen.
Das brauchst Du dafür:
Eine gute Internet-Verbindung.
Eine Kamera.
Zum Beispiel eine Kamera am Computer.
Vielleicht Kopfhörer
Vielleicht ein Mikrofon

Du kannst auch ein Video vor der Veranstaltung aufnehmen.
Das Video kannst Du uns schicken.
Dann brauchst Du kein gutes Internet.
Das kannst Du von zu Hause machen.

So lang soll der Beitrag sein:
Höchstens 5 Minuten.
Wenn du eine Idee hast:
Schreibe uns bis zum 10. August.
Das wollen wir wissen:
Worum es in Deinem Beitrag geht.

Schreibe uns eine E-Mail mit deiner Idee an diese E-Mail-Adresse:
pride-parade@gmx.de

Alle sollen bei der Veranstaltung mitmachen können.
Es gibt:
• Mensch, die von gesprochener Sprache in Gebärden-Sprache übersetzen.
• Menschen, die blinden Menschen erzählen, was sie in den Videos sehen.
• Wir werden auch sehr vorsichtig wegen der Corona-Krankheit sein.
Dafür haben wir besondere Regeln.

Wir freuen uns auf Dich!
Bis bald
Die Menschen von dem Pride-Parade-Bündnis


DER TEXT IN SCHWIERIGER SPRACHE:

Liebe Freaks, Krüppel, Taube, verrückte und kranke Menschen!

Die „Behindert und Verrückt Feiern“ Pride Parade aus Berlin ist wieder da!
Am 10. Oktober werden wir, (voraussichtlich) von 17 bis 20 Uhr, eine Online-Veranstaltung organisieren.
2020 haben wir auch auf die Demo verzichtet, stattdessen haben wir einen Film gemacht.
2021 wollen wir sogar ein Live-Online-Event machen, einen Livestream!
Es wird von uns im SO36 in Berlin/ Kreuzberg organisiert.

Ihr könnt vor Ort, also live etwas vortragen oder euch per Video zuschalten oder uns ein Video eures Beitrags schicken.
Wichtig dabei ist, dass ihr eine sehr gute Internetverbindung habt und am besten ein gutes Paar Kopfhörer.
Die Beiträge sollen ca. 5 Minuten dauern.
Vorschläge für Beiträge sollen bis 10.08.21 eingereicht werden.

Das Motto lautet: „Paradestream – Behindert und Verrückt durch die Pandemie. Online statt Straße“
Wir rufen euch auf, uns eure Ideen für Beiträge zu schicken!
Betroffene Aktivistinnen und Künstlerinnen sind eingeladen.
Rede, Musik, Tanz, Dichtung, Party… Alles, was sich als Video aufnehmen lässt oder Live vorgetragen werden kann, ist willkommen.
Selbstverständlich wird auf Nicht-Diskriminierung geachtet.
Wir würden gerne über Corona reden.
Was haben die Pandemie und die Politik um die Pandemie mit uns, behinderten, verrückten, kranken
Menschen, gemacht?
Können wir auf ein besseres Verständnis der Fragen der Selbstbestimmung und Inklusion hoffen?
Was für eine Welt danach wünschen wir uns?
Wie können wir dafür sorgen, dass niemand zurückgelassen wird?

Wir wollen aber auch feiern, zusammen sein und Spaß haben!

Es wird wieder Gebärdensprachdolmetscher_innen geben und wir bemühen uns um eine Audiodeskription.
Auch werden wir sehr vorsichtig wegen Corona sein und es gibt ein Hygienekonzept.

Schickt uns eure Ideen bis 10. August an pride-parade@gmx.de.
Eine kurze Beschreibung reicht.

Wir freuen uns auf euch!
Bis bald
Euer Paraden-Bündnis